Darf ich so einen Motorradanhänger überhaupt ziehen?

Wichtig ist, das die zulässige Anhängelast in Deinem Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil 2 unter

O1 Anhängelast bei gebremstem Anhänger

O2 Anhängelast bei ungebremstem Anhänger

 

nicht überschritten wird. Hierbei kommt es auf das tatsächliche Gewicht an. Es wird vielfach der Irrtum begangen, dass zulässige Gesamtgewicht ( zulässige Gesamtmasse ) des Anhängers anzunehmen. Das ist definitiv falsch. Es kommt immer auf das tatsächliche Gewicht an.

In unserem konkreten Fall bedeutet dies, dass zum Beispiel ein Fiat Panda unseren Anhänger ziehen darf. Die Zuladung beträgt dann allerdings maximal ein Kinderfahrrad.
Wenn wir jetzt aber mal realistisch von einem Transport von 6 Motorrädern a 230 KG ausgehen, dann kommen nicht mehr so viel Fahrzeug ein Betracht.

Beispielhaft dürften so eine Kombination ziehen:
 

Audi A8, Q5, Q7
BMW x5, x6
Dodge  Nitro
Ford Ranger
Hyundai IX 55, Santa Fe
Jeep fast alle
Land Rover Discovery, Defender, Range Rover
Mazda BT 50
Mercedes G, GL, M, Viano
Mitsubishi  Pajero
Porsche Cayenne
VW Multivan, Phaeton, Tiguan, Touareg

Bei weniger Motorrädern auf dem XXL-Biketrailer, oder weniger Transportgewicht würde diese Liste erheblich länger werden.
 

Wenn euer Zugfahrzeug so viel nicht ziehen darf können wir einen 9-Sitzer vermitteln, der eine Anhängelast von 2.500kg hat. Sprecht uns an, über uns könnt ihr zu Sonderkonditionen von einer seriösen Autovermietung so ein Fahrzeug mieten.
Wir erhalten keine Provisionen oder sonstige Vergünstigungen und stellen lediglich den Kontakt zwischen euch und der Autovermietung her.

Darf ich mit dem Anhänger 100km/h schnell fahren?

Das kommt auf das Zugfahrzeug an. Um den Motorradanhänger kümmern wir uns. Dessen Voraussetzungen sind erfüllt. Beim ziehenden Fahrzeug muss folgendes beachtet werden:

Das maximal zulässige Gesamtgewicht des Anhängers( hier 2.300kg )überschreitet nicht die Grenze von
1,2 × Leergewicht des Zugfahrzeugs ( s. Feld G in der Zulassungsbescheinigung Teil II )
Diese Angaben sind nach bestem Wissen, aber dennoch ohne Gewähr.

Der Anhängertransport ist doch zu teuer:

Naja, lasst uns mal rechnen:
Ausgehend Autobahn Frankreich von Metz nach Valence = ~560km Autobahn in Frankreich

eine Woche Anhänger + Gurte ~300 Euro
eine Woche Leihwagen ~450 Euro
1200Kilometer a 10 Liter auf 100km x2 Ihr müsst ja auch zurück ~350 Euro bei 1,40 Euro Dieselpreis
Autobahngebühren                              ~100 Euro
  Macht rund 1200 Euro im Beispiel

 

          
Jetzt kommen 6

Motorräder:

1200km *6*2*6Liter/100km = ~870 Liter x2 auch Motorräder müssen zurück ~1300 Euro bei 1,50 Euro Benzinpreis
Autobahngebühren ~270 Euro
  Diese Art der Anreise ist mit fast 1600 Euro deutlich teurer, als der Anhängertransport mit einem Leihwagen. Habt ihr selbst ein Zugfahrzeug sieht es noch viel "günstiger" für den Anhänger aus.

Vorteile der Anhängerfahrt für die Anreise:

  • Wetterunabhängige Anreise
  • Sechs Leute im Auto haben mehr Spaß, als einer auf dem Motorrad
  • Werkzeug kann mitgeführt werden
  • Weniger Pausen weil mehrere Fahrer dadurch deutlich schnelleres Vorankommen
  • Proviant kann mitgenommen werden
  • Man kommt relativ ausgeruht am Ziel an
  • Kind und Kegel und Haustier können auch mitreisen
  • Im Falle einer Panne / eines Unfalls kann das defekte Motorrad / der defekte Fahrer mit nach Hause genommen werden
  • Kein Reifen- und sonstiger Verschleiß am Motorrad
  • Gesundheitsaspekte ( auch Motorradfahrer werden älter )
  • ... es gibt noch viel mehr Gründe für den Anhängertransport

Ihr seid nicht überzeugt? Wartet noch ein paar Jährchen bis die Zipperlein anfangen, aber man das Motorradfahren nicht aufgeben möchte. Dann kommen wir wieder ins Spiel :-)